Initiativantrag: Ausbau der Schulsozialarbeit

Die Oö. Landesregierung wird aufgefordert, im Rahmen ihrer Zuständigkeit alles zu unternehmen, damit die Schulsozialarbeit ausgebaut wird.

Viele Kinder und Jugendliche leiden an den Folgen posttraumatischer Belastungsstörungen. Durch die Einschränkungen ist mit massiven Häufungen von psychischen Langzeitproblemen zu rechnen. Es braucht daher dringend eine Aufstockung der Beratungsangebote in den Schulen.

Initiativantrag

der unterzeichneten Abgeordneten des MFG Klubs im Oö. Landtag
betreffend Ausbau der Schulsozialarbeit

Der Oö. Landtag möge beschließen:

Die Oö. Landesregierung wird aufgefordert, im Rahmen ihrer Zuständigkeit alles zu unternehmen, damit die Schulsozialarbeit ausgebaut wird.

Begründung

Der tägliche Gang zur Schule ist für viele gekennzeichnet von psychologischem Druck, Spaltung und Mobbing. Themen, die ursprünglich nichts in der Welt unserer jungen Menschen verloren hatten, sind nun allgegenwärtig.

Viele Kinder und Jugendliche leiden an den Folgen posttraumatischer Belastungsstörungen.
Einsamkeit, Depressionen, Ängste oder Schlafstörungen – dieser Zustand ist durch diese Politik verursacht worden! Zusätzlich muss sich diese Politik verstärkt mit dem Thema Suizidprävention auseinandersetzen. Gerade junge Menschen in der Pubertät konnten und können mit diesen Einschränkungen nur sehr schwer umgehen. Es ist hier mit massiven Häufungen von psychischen Langzeitproblemen zu rechnen.

Es braucht daher dringend eine Aufstockung der Beratungsangebote in den Schulen.

Linz, am 16. Dezember 2021
(Anm.: MFG Klub im Oö. Landtag)
Häusler, Aigner, Krautgartner

Beilage 88/2021

Ausbau der Schulsozialarbeit