Initiativantrag: Ausbau von vollbetreuten Wohneinheiten für Beeinträchtigte

Die Oö. Landesregierung wird aufgefordert, im Rahmen ihrer Zuständigkeit alles zu unternehmen, damit vollbetreute Wohneinheiten für Beeinträchtigte ausgebaut werden.

Es fehlen 3.000 bis 4.000 Plätze für vollbetreutes Wohnen für Beeinträchtigte, davon sind 800 bis 1.000 Plätze sofort zu decken.

Initiativantrag

der unterzeichneten Abgeordneten des MFG Klubs im Oö. Landtag
betreffend Ausbau von vollbetreuten Wohneinheiten für Beeinträchtigte

Der Oö. Landtag möge beschließen:

Die Oö. Landesregierung wird aufgefordert, im Rahmen ihrer Zuständigkeit alles zu unternehmen, damit vollbetreute Wohneinheiten für Beeinträchtigte ausgebaut werden.

Begründung

Es fehlen 3.000 bis 4.000 Plätze für vollbetreutes Wohnen für Beeinträchtigte, davon sind 800 bis 1.000 Plätze sofort zu decken.
Das heißt, dass die Menschen mit Beeinträchtigung, für die dieser akute Wohnbedarf besteht, derzeit nicht adäquat betreut wohnen können. Sie leben beispielsweise bei ihren Eltern, welche aufgrund des eigenen Alters bzw. aufgrund des Grades der Beeinträchtigung ihres jeweiligen Kindes eine adäquate Betreuung nicht leisten können.

Linz, am 16. Dezember 2021
(Anm.: MFG Klub im Oö. Landtag)
Häusler, Aigner, Krautgartner

Beilage 85/2021

Ausbau von vollbetreuten Wohneinheiten für Beeinträchtigte